Ankündigung – Jazzclub Biberach e.V.

Rootbears

Am 22.12.2018 um 20:00 Uhr

Ort: Schützenkellerhalle Biberach

Beschreibung
DAS vorweihnachtliche Event in Biberach! Die fünf „Wurzelbären“ laden ein zu ihrem swingenden Allerlei und bereiten mit akustischem Jazz einen unterhaltsamen Abend. Es spielen Rüdiger Przybilla (sax), Hanspeter Schmid (tb), Magnus Schneider (p, Akkordeon), Martin Schmid (b) und Thomas Kleinhans (dr).

Eintritt 15€ (ermäßigt 10€)
Kartenvorverkauf ab 01.12.2018 bei der Stadtbuchhandlung Biberach; keine Kartenreservierung beim Jazzclub.

Alexandra Lehmler „sans mots“

Am 07.12.2018 um 20:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach
(c/o Bruno-Frey-Musikschule, Wielandstraße 27, 88400 Biberach an der Riß)

Beschreibung
Eine hörbar jazzige Herzensangelegenheit: das deutschfranzösische Quartett, mit dem die Mannheimer Saxofonistin ihre CD „sans mots“ einspielte, ist handverlesen. Alexandra Lehmler (sax), Franck Tortiller (vibraphone), Patrice Héral (dr) und Matthias Debus (b) spielen feurig, energisch, wandlungsfähig – zeitlos zeitgenössisch.

Eintritt 17€ (ermäßigt 13€)
Biberacher Schüler wie immer frei!

Mrs Bo’s Cookbook

Am 23.11.2018 um 20:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach
(c/o Bruno-Frey-Musikschule, Wielandstraße 27, 88400 Biberach an der Riß)

Beschreibung
Eines der Highlights im Herbstprogramm des Jazzclubs dürfte das Quartett um Isabelle Bodenseh mit ihrem Projekt „Jazz à la flute present Mrs Bo’s cookbook“ werden. Das mit Querflöte (Isabelle Bodenseh), Hammondorgel (Thomas Bauser), Gitarre (Lorenzo Petrocca) und Schlagzeug (Lars Binder) höchst ungewöhnlich besetzte Quartett lässt den Sound der 1950er bis 1970er Jahre wieder aufleben. Energie, Blues und Power pur! Die überblasene Querflöte im Stil von Ian Anderson und Kirk Rahsaan eröffnet dabei für den Jazz eher untypische hochexpressive Ausdrucksmöglichkeiten.

Die Dozentin für Jazz-Querflöte, Improvisation und Arrangement an den Musikhochschulen Mainz und Frankfurt (Main) hat nach einem klassischen Schulmusikstudium durch mehrere Auslandsstudienaufenthalte eine starke afro-lateinamerikanische Prägung erfahren. Über die Gitarrenkoryphäe Lorenzo Petrocca (80 CDs) müssen nicht viele Worte gemacht werden. Thomas Bauser, Dozent für Jazzklavier an der Musikhochschule Freiburg, hat sich dem Spiel auf der legendären Hammond B3 verschrieben und hat dabei einen faszinierenden Individualstil entwickelt. Lars Binder, Schlagzeugdozent an der Musikhochschule in Augsburg, war in unterschiedlichen Formationen schon mehrfach im Jazzkeller zu hören. Mehrere seiner CDs (mit „L 14,16“) wurden mit dem Vierteljahrespreis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet.

Eintritt 17€ (ermäßigt 13€)
Biberacher Schüler wie immer frei!

Tenor Madness

Am 09.11.2018 um 20:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach
(c/o Bruno-Frey-Musikschule, Wielandstraße 27, 88400 Biberach an der Riß)

Beschreibung
Das junge Jazzcombo-Projekt aus dem „Ländle“ spielt bewährte Jazzstandards sowie taufrische Eigenkompositionen. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von Jazz über Funk bis hin zu Gospel. Drei der blutjungen Musiker spielen im Landesjazzorchester Baden-Württemberg, zwei Mitglieder des Quintetts studieren bereits an der Musikhochschule Stuttgart.
Nachdem im vergangenen Jahr bereits der mittlerweile an der Musikhochschule in Köln studierende, vielfache Preisträger Finn Wiest, zusammen mit dem späteren Gewinner des internationalen Biberacher Jazzpreises – Jakob Manz – seine neue Bandformation vorgestellt hat, darf dieses Mal sein, ebenfalls mit Preisen überhäufter, jüngerer Bruder Malte Wiest aus der Perkussions- und Schlagzeugschmiede von Markus Merz mit seinem jüngsten landesweiten Bandprojekt auf die Bretter im Biberacher Jazzkeller.
Die zwei „verrückten“ Tenorsaxophonisten Adrian Gallet und Lukas Wögler werden die „jungen Wilden“ in der „Frontline“ anführen. Moritz Langmaier (Piano), Paul Dupont (E-Bass) und Malte Wiest (Schlagzeug) liefern, neben diversen Ausflügen in die weite Welt der Soloimprovisationen, den rhythmisch-harmonischen Unterbau des etwas anderen Quintetts.

Eintritt 17€ (ermäßigt 13€)
Biberacher Schüler wie immer frei!

Jazz and More Collective (Dozentenkonzert)

Am 19.10.2018 um 19:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach
(c/o Bruno-Frey-Musikschule, Wielandstraße 27, 88400 Biberach an der Riß)

Beschreibung
Hochkarätige Dozenten und ihre Workshop-Teilnehmer/innen präsentieren das Ergebnis ihrer Zusammenarbeit rund um das Thema Jazz. Das Dozententeam der „Jazz and More-Kurse“ der Landesakademie Ochsenhausen: Fola Dada (voc), Klaus Graf (sax), Joo Kraus (tp), Johannes Herrlich (tb), Göran Klinghagen (git), Martin Schrack (p), Veit Hübner (b), Torsten Krill (dr). Eine einzigartige Zusammensetzung, die man live nicht verpassen sollte!

Eintritt 17€ (ermäßigt 13€)
Biberacher Schüler wie immer frei!

Jazz and More Collective (Workshop)

Am 19.10.2018 um 13:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach
(c/o Bruno-Frey-Musikschule, Wielandstraße 27, 88400 Biberach an der Riß)

Beschreibung
Das Dozenten-Kollekiv „Jazz & More“ bietet in Zusammenarbeit mit Wieland-Gymnasium und Jazzclub Biberach am 19.10.2018 in den Musikräumen des Gymnasiums (G310—G314) einen für Schüler kostenlosen Workshop rund um das Thema Jazz an. Jazztypische Spiel- oder Singweisen, Improvisation sowie das Zusammenspiel
in kleinen Bandformationen stehen auf dem Programm. Zu Beginn zeigen Dozenten- und Schülerbands Kostproben ihres Könnens in einer wechselseitigen musikalischen Vorstellung, bevor die Arbeit in kleinen Gruppen unter Anleitung der Profis beginnt. Vorbild für den
Workshop ist das in 14 Jahren gereifte Erfolgsmodell der Sommerkurse „Jazz & More“ an der Landesmusikakademie Ochsenhausen.

Zwischen 13:30 Uhr und 17:30 Uhr werden die acht Dozenten, aufgeteilt in Instrumental- oder Stimmfächer bzw. in eigens zusammengestellten kleinen Bandformationen wertvolle Tipps geben, einfache Arrangements erarbeiten und Wege zur Improvisation aufzeigen.

Im Rahmen eines öffentlichen Dozentenkonzertes, Beginn 19:30 Uhr (Jazzkeller), stellen sich die Professoren, Profimusiker und mehrfachen Träger des Landesjazzpreises dem Biberacher Publikum vor. Ebenso werden erste Ergebnisse aus den Workshops präsentiert.

Das Gesamtprojekt findet als Kooperation von Jazzclub Biberach e.V. und Wieland-Gymnasium Biberach statt. Workshop-Anmeldungen aus den weiterführenden Biberacher Schulen oder Musikschulen erfolgen über Dr. Helmut Schönecker (helmut.schoenecker@wielandgymnasium.de).

Der Vorverkauf für das Abendkonzert läuft über den Jazzclub Biberach (https://jazzbiber.de/kartenreservierung-plaetze-reservieren), der zusammen mit dem Wieland-Gymnasium auch als Veranstalter autritt.

Dozententeam: Fola Dada (voc), Klaus Graf (sax), Joo Kraus (tp), Johannes Herrlich (tb), Göran Klinghagen (git), Martin Schrack (p), Veit Hübner (b), Torsten Krill (dr). Eine einzigartige Zusammensetzung, die man live nicht verpassen sollte!