Archiv – Jazzclub Biberach e.V.

Christoph Stiefel Inner Language Trio

Am 03.05.2024 um 20:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach

Beschreibung

Das Inner Language Trio von Christoph Stiefel ist eine von wenigen Formationen, die den Spagat zwischen konzeptioneller Feinarbeit und improvisatorischer Entfesselung ausformulieren. Zum 60. Geburtstag des Pianisten erschien die Trio CD «Chutes and ladders» mit Bassist Lukas Traxel und Drummer Tobias Backhaus. Beide sind wesentlich jünger als der 60-jährige Pianist und doch schon ein paar Jahre im Trio mit dabei. Zusammen bringen sie die Energie und Risikobereitschaft ein, mit der das Trio rhythmische Energie in pure Lebensfreude übersetzen kann. Im neuen Repertoire und auf der neuen CD rückt nebst den Isorhythmen auch das Bekenntnis zur Jazztradition stärker in den Fokus, indem das Trio verschiedene Aggregatzustände der Jazztradition für Ihr eigenes Vokabular auslotet.

Besetzung:

Christoph Stiefel (p, comp)
Lukas Traxel (b)
Tobias Backhaus (d)

https://www.christophstiefel.ch/#

Eintritt: 22 Euro, Jazzclub-Mitglieder 18 Euro, Studierende 10 Euro,
freier Eintritt für Biberacher Schülerinnen und Schüler

Landesjugendjazzorchester Baden-Württemberg

Am 12.04.2024 um 19:00 Uhr

Ort: Aula der Gymnasien

Beschreibung

Jugend-Jazz-Orchester Baden-Württemberg zu Gast in Biberach

In einer gemeinsamen Initiative des Pestalozzi-Gymnasiums und des Jazzclubs Biberach e.V. gelang es, das Auswahlorchester des Landes Baden-Württemberg unter seinem neuen musikalischen Leiter Thorsten Wollmann für ein Konzert in Biberach zu verpflichten. Der ehemalige PG-Schüler Thorsten Wollmann, der eine Professur für Komposition/Arrangement sowie Bigband und Ensembleleitung an der Universität der Künste in Berlin innehat, kehrt damit zusammen mit seinen 22 jungen Musikerinnen und Musikern zwischen16 und 24 Jahren an seine alte Schule zurück. Ein Jazz-Workshop am Vormittag rundet die Kooperations-Veranstaltung ab. Ein breit gefächertes Programm aus der über 80jährigen Bigband-Geschichte ohne Berührungsängste zur zeitgenössischen europäischen Musik und mit viel Raum für Improvisationen erwartet die Besucher in der Aula der Gymnasien. Mit drei Sängerinnen und diversen Bläsersolisten aus den eigenen Reihen bringen die jungen Künstler der Bigband bekannte Standards aus dem American Songbook, spezielle Arrangements legendärer Popsongs etwa von Stevie Wonder oder Billy Joel aber auch neuere Kompositionen auf höchstem Niveau zu Gehör. Die in der unmittelbar vorausgegangenen Oster-Arbeitsphase des Ensembles erarbeiteten Kompositionen bilden den Kern des abendlichen Konzertprogramms.

Workshop: Anmeldung und Info c/o Pestalozzi-Gymnasium

Eintritt: 22 Euro, Jazzclub-Mitglieder 18 Euro, Studierende 10 Euro,
spezielle Eintrittspreise für Workshop-Teilnehmer (über Pestalozzi-Gymnasium)

Duo Schlesinger Lackerschmid

Am 09.03.2024 um 20:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach

Beschreibung

Wolfgang Lackerschmid, dessen Vibraphonspiel in seiner hochemotionalen wie technisch versierten Weise gleichermaßen fasziniert, hat mit der Sängerin Stefanie Schlesinger und ihrem ausdrucksstarken Jazzfeeling eine ideale Duopartnerin gefunden. Das Repertoire der beiden hat sich im Laufe der vielen Jahre ihrer Konzerte durch gemeinsame Vorlieben und Projekte beständig entwickelt, sodass nicht nur die Auswahl der Musik, sondern auch die Geschichten dahinter ihre Duokonzerte zu etwas ganz Besonderem machen. So stehen eigene Kompositionen, Songs aus dem „American Songbook“, Filmsongs oder jazzige Interpretationen klassischer Arien auf dem Programm.

Besetzung:

Stefanie Schlesinger (voc)
Wolfgang Lackerschmid (vib)

Eintritt: 22 Euro, Jazzclub-Mitglieder 18 Euro, Studierende 10 Euro,
freier Eintritt für Biberacher Schülerinnen und Schüler

The Jakob Manz Project

Am 25.02.2024 um 19:00 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach

Beschreibung

Mit ihrem frischen und zupackenden Sound gehört The Jakob Manz Project zu den
erfolgreichsten Bands des jungen deutschen Jazz. Kaum eine andere junge Band löst bei
ihrem Publikum derartige Begeisterungsstürme aus. Egal ob Club oder große Festival-Bühne, die unverwechselbare Energie dieser Band durchdringt jede Konzertstätte bis in die
hinterste Ecke und katapultiert dessen Publikum in ihre vielschichtige Musik. Im Januar 2024
erscheint ihr zweites Studio Album „The Answer“ bei ACT Music, einem der renommiertesten
Jazz Labels Europas.

Ausgehend von ersten Konzerten 2017, vorwiegend im Großraum Stuttgart, erspielte sich
die Band rasch mehrere erste Preise, darunter den Biberacher Jazzpreis 2018 und den
Future Sounds der Leverkusener Jazztage 2018. Bandleader Jakob Manz war gerade 16
Jahre alt und tourte bereits mit dem Bundesjazzorchester (BuJazz0) durch Kanada, die USA
und Osteuropa. Nach ihrem vielbeachteten Debut Album Natural Energy (ACT 2020) tourte
die Band deutschlandweit, und trat bei einigen der größten Jazz Festivals Deutschlands auf,
unter anderem den Leverkusener Jazztagen, ELBJAZZ und Jazz Baltica. Im Jahr 2023
folgten erste Konzerte auf internationalen Festivals, unter anderem in Schweden und Rumänien.

Direkter und klarer Sound, reichhaltige Dynamik und emotionale Tiefe – das sind die
herausragenden Aspekte ihrer Musik. Die Musik der Band ist sehr stark von Jazz Rock und
Funk inspiriert, wird jedoch durch die vier Künstlerpersönlichkeiten mit ihren zahlreichen
Einflüssen aus Soul, Pop, Weltmusik oder Hip-Hop angereichert. Auch wenn das Saxofon
des jungen Bandleaders meist im Mittelpunkt steht, spiegelt sich in jedem Livekonzert ganz
klar jedes musikalische Individuum der Band wider. Das erkennt man auch anhand der
vielfältigen Stücke, bei denen es sich um Eigenkompositionen der jeweiligen Bandmitglieder
handelt. Von eingängigen Grooves, durch leidenschaftliche Soli, über raffiniertes
Zusammenspiel bis hin zu kristallklaren, sphärischen oder gar melancholischen Klängen
verspricht The Jakob Manz Project einen dynamischen Abend, den man so schnell nicht
vergisst!

Besetzung:

Jakob Manz (as, recorder)
Hannes Stollsteimer (piano, keys)
Frieder Klein (b)
Leo Asal (dr)

Eintritt: 22 Euro, Jazzclub-Mitglieder 18 Euro, Studierende 10 Euro,
freier Eintritt für Biberacher Schülerinnen und Schüler

Peter Autschbach TA2

Am 23.02.2024 um 20:30 Uhr

Ort: Jazzclub Biberach

Beschreibung

Instrumentale „Vielsaitigkeit“ – in Form von organisierter Unabhängigkeit und treibendem Groove in der Tradition legendärer Fusion-Bands wie Return To Forever, John McLaughlin’s Mahavishnu Orchestra oder den Dixie Dregs loten die vier Musiker um den renommierten Jazzgitarristen Peter Autschbach mit ihrem Können und ihrer Spielfreude die Grenzen von Rock, Pop und Jazz aus. TA2 präsentiert seine akustischen Wanderungen durch die Musiklandschaften in einem eigenen, wiedererkennbaren Gruppensound. In einer erstklassigen Besetzung lässt er seinem herausragenden Jazz-Rock-Spiel freien Lauf. Die aus Belarus stammende Violinistin Marta Danilkovich veredelt mit präzisen Läufen meisterlich das Klangbild. Mit sauberen Unisono-Läufen zwischen Gitarre und Geige, komplexen Drum-Solos von Jan Melnik und Nico Deppisch am knackigem E-Bass besticht Autschbachs neue Band mit unglaublicher Musikalität und Frische.

Besetzung:

Peter Autschbach (git)
Marta Danilkovich (vl)
Jan Melnik (dr)
Nico Deppisch (b)

www.ta2.de

Eintritt: 22 Euro, Jazzclub-Mitglieder 18 Euro, Studierende 10 Euro,
freier Eintritt für Biberacher Schülerinnen und Schüler